Hörsturz — HNO Bremen-Nord — Homoth & Keßler-Nowak

SCHWERPUNKT

Hörsturz

Bei einem Hörsturz verschlechtert sich ohne erkennbare Ursache das Hörvermögen eines Ohres bis hin zur Taubheit. Häufig begleitet ein Druckgefühl ähnlich dem von Watte im Ohr dieses schlagartig auftretende Symptom. Ein Tinnitus kann die Beschwerden noch zusätzlich verschlimmern.

Ursachen und Methoden der Untersuchung

Die Wissenschaft tappt bei den genauen Ursachen für Hörsturz immer noch im Dunkeln, vermutet wird eine Durchblutungsstörung des Hörorgans infolge von Stress, Entzündungen und/oder Lärm. Eine genaue Diagnostik legt die Basis für eine erfolgversprechende Beratung und anschließende Therapie. Wir führen alle dazu notwendigen Maßnahmen in unseren Praxen durch.

Ursachen — Hörsturz — HNO Bremen-Nord — Homoth & Keßler-Nowak

Möglichkeiten der Behandlung

Solange die Betroffenen möglichst schnell einen Arzt aufsuchen, bestehen heute gute Aussichten auf eine vollständige Heilung. Die Therapie basiert in der Regel auf einer gesunden Lebensweise. Eine wichtige Rolle spielt hierbei vor allem die Versorgung mit Nährstoffen wie Vitaminen und Mineralien über die Nahrung. Ergänzend werden durchblutungsfördernde sowie antientzündliche Medikamente eingesetzt. Ein Hörsturz lässt sich in der Regel frühzeitig gut behandeln.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren

ZURÜCK ZU SCHWERPUNKTE